"Partyzone" in Carnuntum entdeckt

Tavernen, Souvenirgeschäfte und Imbissstuben: Riesiges Vergnügungsviertel vor den Toren der Römerstadt Carnuntum entdeckt....

"... Wenn im großen Amphitheater vor den Toren der Stadt ein Spektakel stattfand, dann sind die ersten Leute schon bei Tagesanbruch losgezogen. Die Leute strömten aus den Stadttoren hinaus zum Amphitheater mit seinen Bestienspielen und Gladiatorenkämpfen, um rechtzeitig noch Plätze zu ergattern. Die reicheren Leute mit Platznummern rollten erst etwas später mit dem Wagen an.

13.000 Zuschauer passten in das größere Amphitheater von Carnuntum - eine Stadt, die in den ersten Jahrhunderten nachchristlicher Zeitrechnung sogar zwei Amphitheater unterhielt. Ob nun Plebejer der niedrigen Klassen oder reiche Patrizier – alle führte der Weg durch einen Stadtbezirk, der wohl nur an solchen Spektakeltagen zu vollem Leben erwachte, wenn tausende Menschen an den nur dann geöffneten Verkaufsständen und Imbissstuben vorbeidrängten.

Solche Stadtbezirke rund um Amphitheater mit ihren Tavernen – Amüsierbetriebe, die oft auch das ganze Jahr über geöffnet waren-, Schaustellern und Souvenirläden sind aus altrömischen Schilderungen bekannt, aber konnten kaum jemals mit allen Details abgebildet werden.

RC

Eine solche weitläufige Karte mit Gebäudetypen und Straßenverläufen eines Freizeitviertels - wie die jetzt für Carnuntum erstellte - sei ungewöhnlich, wie Wolfgang Neubauer vom Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie erklärt: 'In dieser Form hat man das noch nie gefunden, weil in vielen der römischen Städte sind zwar die Amphitheater bis heute noch erhalten, aber alle anderen Gebiete sind überbaut.' ...."

Isabelle Ferenci, Ö1 Wissenschaft

Weitere Infos sowie Kontakt unter www.carnuntum.at

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden