Zusammenarbeit braucht Kultur

Das erste Leitbild, damals noch betitelt als „Leitbild für Führung und Zusammenarbeit“, wurde 2014 in einem gemeinsamen Prozess aus der NÖKU-Gruppe heraus entwickelt. Inzwischen haben wir vielfältige Erfahrungen in der Anwendung des Leitbilds sammeln können. Es haben sich aber auch einige Rahmenbedingungen unserer Arbeit und unserer Gesellschaft wesentlich geändert: 
  • das grundlegende Bedürfnis und der Wunsch vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach mehr (Mit-)Gestaltungsmöglichkeit, Teilhabe, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung
  • die Beachtung von Prinzipien der Nachhaltigkeit, der Diversität, Interkulturalität, Gender- und Generationenfrage sowie der (sozialen) Barrierefreiheit und Inklusion
  • die Digitalisierung vieler Bereiche, insbesondere der digitale Arbeitsplatz mit neuen digitalen Kommunikations- und Co-Working-Systemen, das neue ERP-System und damit sich ständig ändernde Anforderungen auf allen Gebieten der Arbeit
  • die Zunahme von Homeoffice und mobilem Arbeiten
  • und nicht zuletzt die Covid-19-Pandemie
In der Mission, Vision und Strategie der NÖKU-Gruppe 2025 definieren wir eine gemeinsame Haltung für unser Denken und Handeln, die sich in den Kernwerten kulturell & gesellschaftlich prägend, herausfordernd, belebend und gemeinschaftlich ausdrückt.
Wir haben uns vorgenommen, die Verschiedenheit und Vielfältigkeit der künstlerischen und wissenschaftlichen Institutionen der NÖKU-Gruppe noch stärker und gezielter als bisher zu nutzen. Vor allem soll inhaltlich stärker zusammengearbeitet werden und so Kooperationen, Kollaborationen und Co-Kreationen aller Art initiiert und umgesetzt werden, die für alle Beteiligten, aber insbesondere auch für den Kulturgast einen klaren Mehrwert bedeuten. Wir wollen den Gemeinschaftsgedanken und das Gemeinschaftsgefühl in der NÖKU-Gruppe nachhaltig stärken und leben, denn wir sind fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam mehr erreichen können. So wollen wir die Gesellschaft ein Stück weit verändern.

 

KLARHEIT UND SICHERHEIT
  • Klarheit und Sicherheit sind Grundbedürfnisse jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters. Daher sind klare und sichere Rahmenbedingungen Grundvoraussetzungen für gelingende Zusammenarbeit.
VERTRAUEN, VERANTWORTUNG, VERBINDLICHKEIT UND MITGESTALTUNG
  • Ein Klima des Vertrauens, der Verantwortung, der Verbindlichkeit und der Mitgestaltung bildet für uns die Grundlage und Voraussetzung für ein eigenverantwortliches, motiviertes, produktives, erfolgreiches und erfülltes Arbeiten.
FORDERN UND FÖRDERN
  • Ein angemessenes Fordern sowie ein gezieltes Fördern bilden die Grundlage für eine positive Weiterentwicklung der einzelnen Mitarbeiterin bzw. des einzelnen Mitarbeiters und der einzelnen Führungskraft. Auf dieser Basis erfolgt die Interaktion zwischen Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern und Führungskräften in der jeweiligen Institution, im jeweiligen Unternehmen sowie in der gesamten NÖKU-Gruppe.
KOMMUNIKATION UND AUFMERKSAMKEIT
  • Wir legen größten Wert auf offene und wertschätzende Kommunikation in allen Formen und in allen zur Verfügung stehenden analogen und digitalen Medien bzw. Kanälen. Jede einzelne Person leistet hierzu ihren Beitrag beim Senden und Empfangen von verbalen und nonverbalen Botschaften. Dies setzt ein hohes Maß an Aufmerksamkeit aller beteiligten Personen voraus.
LÖSUNGSKOMPETENZ UND RESSOURCENBEWUSSTSEIN
  • Neue bzw. geänderte Herausforderungen erfordern immer wieder innovative und kreative Lösungsansätze. Die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen sind beschränkt. In diesem Bewusstsein sind wir gefordert, aktiv nach Möglichkeiten zu suchen, neue Perspektiven einzunehmen und unsere Denkansätze anzupassen, um bei geänderten Rahmenbedingungen vereinbarte Ziele, Ansprüche und Visionen bestmöglich erreichen bzw. umsetzen zu können.
WEITERENTWICKLUNG DER KÜNSTLERISCHEN UND WISSENSCHAFTLICHEN INHALTE
  • In Kunst- und Wissenschaftsinstitutionen ist eine visionäre, inhaltliche Weiterentwicklung unabdingbar. Daher ist es das übergeordnete Ziel aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie von Führungskräften, zu bestmöglichen Rahmenbedingungen für eine derartige Weiterentwicklung beizutragen.
WAS IN DER NÖKU-GRUPPE NICHT TOLERIERT WIRD
  • Eine Unternehmenskultur, die sich durch partnerschaftliches Verhalten am Arbeitsplatz auszeichnet, bildet die Basis für ein positives innerbetriebliches Arbeitsklima und ist damit eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens.
Das Leitbild der NÖKU-Gruppe finden Sie hier.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden