Albert Hosp wird Leiter des Festivals Glatt & Verkehrt

Der renommierte Musikjournalist, Moderator und Kurator Albert Hosp übernimmt ab 2018 die künstlerische Leitung vom Festival Glatt&Verkehrt.

Festivalgründer Jo Aichinger legt diese Position im Rahmen einer Altersteilzeit-Vereinbarung zurück. Er wird weiterhin das Osterfestival Imago Dei und die Klangkunst-Projekte im Klangraum Krems Minoritenkirche und Kapitelsaal programmatisch verantworten. Darüber hinaus wird er, wie schon bisher, für das internationale Artist-in-Residence-Programm AIR im Bereich zeitgenössische Musik und Klangkunst zuständig sein.

 

"Glatt&Verkehrt wird international als eines der besten Musikfestivals bezeichnet, gerade weil wir diesem Genre immer wieder stilistische Grenzenlosigkeit zugestehen. Glatt&Verkehrt ist ein leuchtendes Beispiel für langfristigen Erfolg ohne Zugeständnisse an Kommerzialisierung. Dass wir auch weiterhin Musik ohne Grenzen in zeitloser Qualität präsentieren, sehe ich als meine zentrale Aufgabe, gerade weil ich dem Festivalteam von Anfang an als Kurator angehören durfte.
Großer Dank gebührt hier Jo Aichinger für 20 Jahre leidenschaftliche Zusammenarbeit!
Die Festivallandschaft hat sich stark verändert; es wird darum gehen, das eigenständige Profil des Festivals konsequent weiterzuentwickeln, maßgeschneiderte Programme für unsere einzigartigen Aufführungsorte zu erarbeiten, in enger Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen, aus Österreich und international. Wir werden unsere Ideen noch intensiver zu vermitteln haben, um einem anspruchsvollen Publikum aufregende Konzertabende zu bieten, verlässlich und überraschend zugleich. Auf all das freue ich mich sehr." (Albert Hosp)

Alle weiteren Infos zum Festival unter www.glattundverkehrt.at sowie facebook!

Veröffentlicht von Barbara Pluch

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden